Labyrinth
Pfarrzentrum Südstadt Theißplatz 1
2344 Maria Enzersdorf - Südstadt
Startseite Termine Liturgie & Gebet Sakramente Pfarrleben Über uns Kontakt
Panorama Titelbild

Geschichte

Dass in der Südstadt eine Pfarre mit eigener Kirche geschaffen wurde, ist dem 2006 im Alter von 96 Jahren verstorbenen Pfarrer Dr. Franz Jantsch zu verdanken.

Franz Jantsch wurde 1909 in Kalinow, im damals preußischen Teil Schlesiens, geboren. Er studierte in Wien Theologie und empfing 1933 die Priesterweihe. 1938 wurde er Pfarrer in Vösendorf. Während des Zweiten Weltkriegs wurde Franz Jantsch von der Gestapo verfolgt. 1949 wurde er Pfarrer in der Hinterbrühl, die er bis zu seiner Pensionierung 2003 leitete.

Als in den 60er Jahren die Südstadt, ein Ortsteil der Marktgemeinde Maria Enzersdorf, errichtet wurde, begann er hier die seelsorgliche Tätigkeit. Die sonntägliche Messe wurde in der Eingangshalle des NEWAG-Bürogebäudes gehalten. Die Kirche wurde erst 1970 errichtet. Die Pfarrgemeinde ist vor dem Bau der Kirche gewachsen: Menschen sind wichtiger als Gebäude. Die Südstadt war zunächst viele Jahre eine Pfarrexpositur der Hinterbrühl. Erst 1993 wurde sie eine eigenständige Pfarre, mit Franz Jantsch als damals „jüngstem“ und zugleich ältestem Pfarrer Österreichs.

Im September 2009 feierte die Südstadtpfarre den 100. Geburtstag ihres Gründers. Eine Fotoausstellung, die zu diesem Anlass erstellt wurde, ist im Pfarrsaal zu sehen. Sie berichtet vom Entstehen und vom Leben der Pfarrgemeinde. Sie können diese Ausstellung auch hier sehen:
Gemeinde erleben

Per 1. September 2014 umfasst die Pfarre das gesamte Gemeindegebiet von Maria Enzersdorf. Der Franziskanerorden legte die Pfarre Maria Enzersdorf am Gebirge zurück, wonach von Seiten der Erzdiözese Wien dieses Pfarrgebiet der Pfarre Maria Enzersdorf - Südstadt zugeordnet wurde. Die daraus entstandene Pfarre mit nunmehr 5.000 Katholiken trägt den Namen "Pfarre Maria Enzersdorf - Zum Heiligen Geist", Pfarrkirche Südstadt.

Aufrecht bleiben auch viele gewachsene Gemeinsamkeiten unserer Pfarre mit der Pfarre Hinterbrühl: die Pfarrkanzlei in der Hinterbrühl, die Pfarrzeitung„offene gemeinde“, zahlreiche Veranstaltungen und natürlich als Basis der gemeinsame Pfarrer. Das Fehlen traditioneller Strukturen in der eigenen Pfarre hat dazubeigetragen, dass in der Südstadt eine starke und selbständige Gemeindestruktur entstanden ist, die weitgehend ohne Hauptberufliche auskommt. Viele Pfarrmitglieder arbeiten in den verschiedensten Bereichen mit.




1974: Der Pfarrer Franz Jantsch begrüßt Kardinal König in der Südstadtkirche


1980: Der Pilger Franz Jantsch im Heiligen Land


1982: Der Hirte Franz Jantsch bei einem Einkehrwochenende in Heiligenkreuz


2005: Der Altpfarrer Franz Jantsch feiert den 96.Geburtstag in der Südstadtkirche


Festmesse am 23.11.2014, Übergabe des Dekrets zur Pfarre Maria Enzersdorf - Zum Heilgen Geist in der Pfarrkirche Südstadt